Denver
Denver in Colorado

Denver

Die US-amerikanische Großstadt Denver ist die Bundeshauptstadt des Staates Colorado, am Rande des Gebirges Rocky Mountains. Die Stadt hat im Stadtkern knapp 592.000 Einwohner. In der gesamten Metropolregion, zu der auch Broomfield und Aurora gehören, leben mehr als 2,5 Millionen Menschen. Denver ist traditionell gesehen eng mit dem Bergbau verwurzelt. Der Oberbürgermeister ist der Demokrat Michael Hancock.
 
Die Skyline in Denver
 
Das Klimaverhältnisse in Denver sind kompliziert und sehr abwechslungsreich. Im Wetter sinken die Temperaturen nicht selten auf unter -15°C. Die Winter sind klirrend kalt, dennoch kommt die Sonne häufig zum Vorschein. Im Sommer zeigt sich die andere Extreme, denn zu der Jahreszeit klettern die Temperaturen in der Regel auf weit über 30°C. Durch diese klimatischen Bedingungen, ist die Landwirtschaft in Denver und der Region sehr stark eingeschränkt. Alle Sonnenhungrige nehmen das Geschenk des Himmels natürlich gerne an.
 
Von Denver aus bietet es sich an für Besucher auch einmal nach Las Vegas zu reisen wo man sich die Gran Canal Shoppes anschauen kann und einmal mit der Gondel eine Runde dreht.
 
Denver International Airport
 

Die Metropole ist eine einzigartige Studentenstadt. Auf dem Stadtgebiet liegen zahlreiche Universitäten. Die bekannteste, die "University of Denver", zählt zu den renommiertesten der Vereinigten Staaten. Die hohe Anzahl an Hochschulabsolventen prägen die ganze Stadt. Denver wirkt auf den ersten Blick sehr jung. In Downtown haben sich zahllose Restaurant und Discotheken angesiedelt, in dem Studenten stundenlang verweilen können.

Die Gastronomie in Denver ist überregional für seine Vielfältigkeit bekannt. Das Lieblingsgetränk der Einwohner ist mit Abstand das Bier. Nirgendwo wird in den USA prozentual mehr Bier gebraut und getrunken als im US-Bundesstaat Colorado. Die Küche ist rauchig und fleischig. Trotz der Entfernung zu Mexiko, ist die Gastronomie sehr von dem Nachbarland geprägt.

Ein gutes Elch- oder Büffelsteak wird in allen Lokalen angeboten. Zu dem sind die Regenbogenforellen gegrillt ein absolutes Highlight aus Region. Neben den einheimischen Restaurants, gibt es auch einige asiatische und brasilianische Lokale.

Denver ist allein durch seine Sehenswürdigkeiten immer eine Reise wert. Das Brown Palace Hotel ist eine beliebte Sehenswürdigkeit für alle Künster und kreativen Köpfe. Gerne wird die zeitlose Fassade als Hintergrundkulisse für Fotoshootings genutzt. Das Denver Art Museum gehört in seiner Branche zu den Besten in Colorado. Das Museum beherbergt eine große Anzahl von wertvoller, indianischer Kunst. Vom Daniels and Fisher's Tower haben Besucher einen atemberaubenden und anziehenden Blick über die gesamte Stadt. Der Tower gehörte in seiner Bauzeit zu den größten der USA. Außerdem zählt das Planetarium zu den besten Freizeitattraktionen in der City.

Sportbegeisterte kommen in Denver voll und ganz auf ihre Kosten. Die Stadt ist Heimat von einigen Erstligavereinen, die zu den bedeutendsten der Vereinigten Staaten gehören. Die Denver Nuggets spielen Basketball in der NBA, die Colorado Avalanche gehören der besten Eishockeyliga der Welt an. Auch American Football, Soccer und Baseball wird in Denver sehr erfolgreich gespielt.

 
Der Kontinent Asien ist von Denver in den USA natürlich sehr weit entfernt und dort könnte man die Metropole www.Singapur-Singapore.de besichtigen die toll ist.
 

Der Verkehr in der Stadt ist von großer, nationaler Bedeutung. Der Denver International Airport ist flächenmäßig der größte der USA und hinter dem KFI Airport in Saudi-Arabien der zweitgrößte der Welt. Destinationen auf allen Kontinenten werden von Denver aus angeflogen. Die United Airlines hat ein großes Drehkreuz am Airport eingerichtet. Der Flughafen ist mit einem dichten Straßennetz und schnellen Zugverbindungen hervorragend an das Zentrum angebunden.

Der Flughafen ist der größte Arbeitgeber der Stadt. Die größten Wirtschaftszentren sind rund um den Airport angesiedelt. Zahlreiche Logistikunternehmen operieren hier zusammen mit den Bergbauunternehmen am Stadtrand. Der Frachtbereich am Flughafen ist der Wichtigste in der ganzen Umgebung. Dadurch bauen immer mehr große Konzerne und Industriefirmen ihre Standorte in der Stadt.

Im Jahr 1999 erlangte Denver traurige Berühmtheit. In der Vorstadt Littleton wurden beim "Columbine Massaker" über 13 Menschen getötet. Der Amoklauf an der High School sorgte weltweit für negative Schlagzeilen. Trotz der nie vergessenen Geschehnisse, hat sich die Stadt von dem Blutbad erholt. Die Schulen und Universitäten gehören seit der Tat zu den sichersten des Landes, da sie mit moderner, aufwendiger Sicherheitstechnik ausgestattet wurden.